Bewerbung

Du kannst deine praktische Ausbildung bei Pflegebetrieben unterschiedlicher Versorgungsbereiche machen. Dazu zählen ambulante Pflegedienste, die stationäre Langzeitpflege (z. B. Pflegeheime) und die stationäre Akutpflege (Krankenhäuser). Alle drei sind sogenannte Ausbildungsbetriebe.

Anleitung Schritt für Schritt

1.
Das machst du:

Du bewirbst Dich bei einem Betrieb um einen Ausbildungsplatz in der ambulanten Pflege, der stationären Langzeitpflege oder der stationären Akutpflege. Wenn dein Wunschbetrieb das Krankenhaus in Buchholz | Winsen ist, bewirbst du dich direkt an der Gesundheitsfachschule und Bildungszentrum (GSBZ).

Tipp |
Ausbildungsbetriebe findest du auch über die interaktive Karte auf dieser Website.

2.
Das macht dein Ausbildungsbetrieb:

Wenn du dich bei einem Betrieb beworben hast, wird dieser deine Unterlagen prüfen und dich zu einem Bewerbungsgespräch einladen. Der Betrieb schließt dann einen Ausbildungsvertrag mit dir.

Der Ausbildungsvertrag ist in dreifacher Form erforderlich:

  • 1 Exemplar für den Ausbildungsbetrieb
  • 1 Exemplar für dich
  • 1 Exemplar für die Pflegeschule

1.

Du
bewirbst dich bei einem Betrieb um einen Ausbildungsplatz.

2.

Der Ausbildungsbetrieb
schließt einen Ausbildungsvertrag mit dir.

3.

Du
reichst deine Unterlagen bei der Pflegeschule ein.

3.
Das machst du:

Folgende Unterlagen reichst du bei deiner Pflegeschule ein. Die Pflegeschule prüft Deine Eignung.

BBS Winsen

  • Anmeldebogen download
  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Ausbildungsvertrag für die praktische Ausbildung (mind. schriftliche Vertragszusage)
  • Nachweis über den Schulabschluss:
    • Wenn der Schulabschluss schon vorliegt (Sekundarabschluss I): Beglaubigte Kopie
    • Wenn noch kein Abschluss vorliegt: Kopie des Halbjahreszeugnisses
  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes ggf. in deutscher Übersetzung
  • Ärztliche Bescheinigung über deine gesundheitliche Eignung und Immunschutz Hepatitis A und B und Masern (erhältst du vom Hausarzt)
  • Erweitertes Führungszeugnis Belegart N (erhältst du bei deiner zuständigen Meldebehörde)
  • Nachweis eines Deutschkurses B2 (wenn Deutsch nicht deine Muttersprache ist)

Unterlagen jederzeit

per E-Mail oder Post an:

BBS Winsen
Martina Thorwarth
Bürgerweide 20
21423 Winsen
buero@bbswinsen.de

Sekretariat | 04171 – 88 19 -0

Vergabefrist für Ausbildungsplätze:
Die öffentlich-rechtliche Anmeldefrist an Berufsbildenden Schulen ist der 20.02. eines jeden Jahres. Bis zum 30.06. werden Ausbildungsverträge bestätigt und Schulplätze vergeben. Wenn noch Schulplätze frei sind, werden nach dem 01.07. weitere Ausbildungsverträge bestätigt.

GSBZ Buchholz

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie des schulischen Abschlusszeugnisses (ausländische Schulabschlüsse müssen auf Gleichstellung geprüft und in deutscher Übersetzung vorliegen)
  • Sonstige Zeugnisse, Praktikumsnachweise und Beurteilungen (beglaubigte Kopie oder im Original vorzuzeigen)
  • Erweitertes Führungszeugnis (Belegart NE) – Einreichung frühestens 3 Monate vor Ausbildungsbeginn
  • Abschluss Sprachkurs B2 (wenn Deutsch nicht deine Muttersprache ist)

Unterlagen jederzeit

per E-Mail oder Post an:

GSBZ Buchholz
Eva Husung
Müllerstraße 13a
21244 Buchholz
info@gsbz-buchholz.de

Sekretariat | 04181 – 92 86 74 -0

Vergabefrist für Ausbildungsplätze:
Ganzjährig